Wer braucht schon ein Fitness-Studio?

Wer braucht schon ein Fitness-Studio?

Dass sich sportliche Betätigung positiv auf Körper und Geist auswirken ist allgemein bekannt. Doch es fällt vielen schwer sich nach der Arbeit aufzuraffen, um ins Fitness-Studio zu fahren oder draußen im Regen und bei Dunkelheit laufen zu gehen. Aber das sind alles keine Ausreden, warum man sich nicht trotzdem zu Hause fit halten sollte.

Fit im Alltag

In der heutigen Zeit muss sich ein Mensch kaum mehr bewegen, um seinen Lebensunterhalt zu sichern. Dies führt zwangsläufig zur Verminderung der Beweglichkeit und der körperlichen Ausdauer. Um dies zu vermeiden können Fitnessübungen in den Alltag eingeschoben werden. Es ist motivierend herauszufinden, wo überall die Fitness zu Hause auf Vordermann gebracht werden kann..

Der Fernseher als Fitness-Trainer

Weitere Infos dazu im Ratgeber Fitness auf trendfit.net.

Mit Hometrainern oder Hantelbänken kann auch zu Hause ein klassisches Ausdauer- und Krafttraining zur Steigerung der Fitness zu Hause durchgeführt werden. Und sogar der Fernseher kann beim Abspielen von Pilates oder Aerobic DVDs als Trainings-Assistent behilflich sein. Doch bei Zeitmangel müssen alternative Wege beschritten werden. So kann zum Beispiel, während der Kaffee aufbrüht, ein Satz Liegestützen gemacht werden. Und auch der Weg zum Briefkasten muss nicht zwangsläufig mit dem Aufzug zurück gelegt werden. Dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt.

Essen und Bewegung

Um einen bleibenden Effekt der Fitnessübungen zu unterstützen, sollte auf eine ausgewogene Ernährung und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. Ein Fitness Shake verspricht diese Anforderungen zu erfüllen. Doch eine befriedigendere Alternative wäre es, zum Supermarkt zu laufen, die frischen Lebensmittel nach Hause zu tragen und während des Kochens Dehnübungen durchzuführen. Probieren Sie es aus!