Gelungenes Sommerfest 2011

 

Am Samstag, den 27. August 2011, feierten rainbow-sports-aachen e.V. und Rainbow e.V. ein gemeinsames Sommerfest auf dem städtischen Grillplatz in Haaren.

Nachdem vor den Sommerferien das Grillfest von Rainbow e.V. aufgrund der schlechten Wetterlage abgesagt werden musste, entschloss man sich in diesem Jahr kurzfristig zu der gemeinsamen Aktion.

Die Tage vor dem 27. August ließen Oliver und sein Organisationsteam dann aber auch schon bangen, ob dieses gemeinsame Sommerfest auch vom Regen fortgespült würde! Doch Orga-Team und Vorstand setzten hier auf schönes Wetter und starteten durch. Und das war gut so!

Pünktlich um 15 Uhr, bei schönem Wetter, konnten die rund 50 Teilnehmer/innen mit dem leckeren aus Spenden stammenden Kuchen das Sommerfest eröffnen, den Kaffee gab es vom Verein dazu. Der vom Vorsitzenden verteilte, druckfrische neue Vereinsflyer wurde vorgestellt und fand großen Zuspruch. Ein Danke hierfür noch mal an unseren Joachim für seine Unterstützung bei der Umsetzung.

Die nun gut gestärkten Teilnehmer wurden direkt von Helmut, unserem Spielleiter, zur Vereinsolympia eingeladen. Ein kurzer Regenschauer verschaffte den Teams dann aber noch die Möglichkeit zur Teambesprechung.

Helmut forderte die Mitspieler/Innen wieder einmal ganz schön mit lustigen, spannenden und kniffeligen Spielen. Natürlich durfte auch das traditionelle HANDTASCHENWEITWERFEN nicht fehlen.

Schon zur Siegerehrung war der Platz von leckerem Grillduft erfüllt, denn das Grillteam Meyer hatte während der Vereinsolympiade schon den Grill angefeuert.

Ein großes „Salatspenden-Buffet“ ergänzte die Steaks, Hähnchenbrüstchen und Würstchen vom Grill. Der Getränkestand unter der Schirmherrschaft von Kerstin und Anja verwöhnte den Gaumen mit alkoholfreien und alkoholischen Getränken. Besonderen Zuspruch fand hier auch der frische Federweiße.

Neben Spielen und Essen standen auch noch viele gute Gespräche auf dem Programm; wie schön, dass man auch außerhalb des Sports mal zusammenkommt.

Ein gelungenes Fest ging so dem Ende entgegen und es schien schon fast alles in trockenen Tüchern. Mit einem Donnerschlag und Blitzeinschlag in ein benachbartes Gebäude und dem darauffolgenden Feuerwehr-Tatütata öffnete der Himmel dann aber seine Schleusen, der Regen strömte nur so und die Temperatur sank kräftig ab.

Zum einen dauerte das Regenintermezzo aber nicht lange und zum anderen war mit dem aufgestellten Zelt für genug Schutzraum gesorgt. Der Temperaturabfall wurde durch Gemeinschaftskuscheln unter einer großen Plane kompensiert.

Der Abbau und das Aufräumen war dann nur noch trockene Routine!

Ein tolles Fest mit viel Gemeinschaftssinn war zu Ende und alle freuen sich schon auf 2012.

Ein großes Danke vom Vorstand an die vielen Helfenden Hände und Spender, besonders aber an unseren Oliver und sein Organisationsteam.

Der Geschäftsführende Vorstand